Laubholz

Als Laubholz wird das Holz bezeichnet was von Bäumen stammt die „Blätter“ und keine Nadeln besitzen. Zu den bekanntesten Laubhölzern gehören die Birke, die Buche, die Eiche und die Esche. Der Gegensatz ist hier Nadelholz.

Tischlerlexikon

Tischlerlexikon - Glossar von Holzarten und Fachbegriffen Holz ist unsere Leidenschaft. Deshalb haben wir in unserem Tischlerlexikon Wissenswertes und Interessantes über die verschiedenen Holzarten, Fachbegriffe und Themenbereiche gesammelt, über die wir Tischler...
FAQ zum Treppenbau

FAQ zum Treppenbau

FAQ Wer sich über den Einbau einer neuen Vollholz-Treppe Gedanken macht, hat viele Fragen. Wir haben die wichtigsten in unserem FAQ zu Treppen gesammelt und mit Wissenswertem aus unserem Fach ergänzt. Details über Herkunft, Eigenschaft und Verwendung...

Nadelholz

Als Nadelholz bezeichnet man alle Holzarten, deren Blätter wie kleine Nadeln aussehen. Man unterscheidet Nadelholz und Laubholz. Zu den bekanntesten Nadelhölzern gehören die Tanne, die Fichte, die Kiefer und die Lärche.

Hartholz

Hartholz wird unterschieden zwischen Laubholz (als Hartholz) und Nadelholz als Weichholz. Unter den Hölzern gibt es auch Abweichungen. Man verwendet diesen Begriff auch, um auf die Härte einer Holzart hinzuweisen.
X

Sehr gut

5,0 / 5,0