Als Hessenkrallen bezeichnen wir die Montageeisen, mit denen wir Fenster befestigen. Sie können entweder eingeschraubt (Bei z.B. Kunststofffenstern) oder eingeschlagen (Holzfenster) werden.

Von Hessenkrallen sieht man nach dem Wände verputzen nicht mehr viel, da sie unter dem Putz verschwinden.

Deswegen kann man Hessenkrallen schlecht bei Altbauten verbauen, da dort die Tapete und der Putz schon fertig sind.

X

Sehr gut

5,0 / 5,0