Der Begriff „RC“ ist bei Fenstern, Türen und Terassenelementen zu finden.

Er steht für die englischen Wörter „Resistence Class“ und beschreibt die Widerstandsklassen der Beschläge gegenüber Einbruchsversuchen.

Hierbei gilt: Je höher die Widerstandsklasse, desto besser ist die einbruchhemmende Wirkung des Beschlags.

Insgesamt gibt es sechs Widerstandsklassen, die von RC1 bis RC6 gehen.

Wird der Zusatz „N“ wie bei RC2N genutzt, bedeutet dies das keine besondere Verglasung vorgeschrieben ist. Wer den Einbruchsschutz allerdings ernst nimmt, der sollte auch einbruchsicheres Glas verwenden. Denn sonst kann ein möglicher Einbrecher immer noch durch die Scheine eindringen.

Wir können als Fachbetrieb für Gebäudesicherheit ihre Fenster und Türen auch im Nachhinein sicherer machen. Denn viele Sicherungsmöglichkeiten lassen sich einfach Nachmontieren. Hier ist ein Beispiel dafür.

X

Sehr gut

5,0 / 5,0